Meine Angebote für Sie

Systemische Familienberatung und Familientherapie

In der systemischen Familienberatung/-therapie wird ein Blick auf das Funktionieren des „Systems Familie“ geworfen. Der Einzelne kann dabei erfahren, wie er sich als Teil eines Ganzen bewegt. Wie einem Mobile gleich, löst der Impuls eines Teils unweigerlich Bewegung bei den anderen Teilen aus. 

Der systemische Beratungs- und Therapieansatz fokussiert auf Lösungen und Ressourcen. Manchmal muss gar nicht viel bewegt werden, um wieder in Balance zu kommen. 
Im Familienleben gibt es viel Schönes zu erfahren. Ebenso gibt es Momente, in denen man herausfinden muss, wo man Kompromisse im Sinne aller eingehen will und wo man für sich als Individuum Entscheidungen treffen möchte. 

Auch Reibungen und Fragezeichen gehören zum Familienalltag. Manchmal gelangt man an Punkte, die einen „aufreiben“ oder sogar Stress und „Wunden“ entstehen lassen. 
Dabei wird unter Augenschein genommen, was sich bewährt hat und was gut funktioniert, ebenso wie das, was variiert und noch eingeübt werden kann. 

Als systemische Familienberaterinnen-/therapeuten sehe ich mich dabei in der Rolle einer Wegbegleiterin oder gelegentlich auch als jemand, der einen hilfreichen Perspektivwechsel anregt. 

Es ist wichtig, für sich selbst bewusst zu haben, wo man gerade steht und wohin man eigentlich genau will. In gemeinsamen Gesprächen, sowie in konkreten Übungen, kann man dies – mit etwas Abstand von den alltäglichen Anforderungen – einfacher herausfinden und angehen. 
Ich biete Ihnen gerne Zeit, Raum und Beratung/Therapie an, um für sich selbst heraus zu finden, wie ihr familiärer Weg sich weiter nach ihren Bedürfnissen und Vorstellungen gestalten kann. 

 

Aus dem Film "Alles steht Kopf"


Systemische Einzelberatung und Einzeltherapie

Manchmal bedarf es keiner größeren Krise, um sich antriebslos, traurig und ausgepowert zu fühlen. 
Manchmal scheint es uns zu überfallen oder sich schleichend unser zu bemächtigen. 
Wir stellen unsere Beziehungen, unsere Arbeit, unseren Lebensrahmen in Frage und suchen nach neuen Antworten.

In solchen Phasen kann es hilfreich sein, sich im Beratungs-/Therapieprozess zu entlasten, sowie neue Impulse, Ideen und konkrete Handlungsveränderungen zu erarbeiten und umzusetzen.

Einzelberatung/-therapie für Jugendliche und Erwachsene unter methodischer Einbeziehung von Herkunfts- und Jetzt-Familie, beruflichem, schulischem und privatem Umfeld.

 

Therapeutische Unterstützung für Familien nach Trennung und Scheidung

Die menschliche Seele ist sehr kompliziert und verwundbar — niemand geht ohne Verletzungen durch sein Leben. 

Bei Trennungen und Konflikten im Familienumfeld leiden viele Personen — jeder auf seine eigene Weise. 
Manchmal kann ein Außenstehender helfen, neue Wege und Lösungen zu finden.
Gerade nach Trennungen sind Menschen wesentlich empfindlicher. Und wenn nach einer Scheidung beide Eltern einen neuen Partner finden, kommen zusätzlich Kinder, Eltern und Großeltern hinzu. 
Dies ergibt eine Vielzahl von Persönlichkeiten, verschiedenen Familienkulturen und ein spannungsreiches Beziehungsgeflecht. Es entstehen Konflikte, die zu Beziehungsabbrüchen führen können. Zum Beispiel werden auch Großeltern von ihren Enkeln geschieden.

Was wir für Sie tun können:
Kontaktaufnahme zu den Beteiligten. Jeder kommt zu Wort, jeder wird wertschätzend behandelt. 
Konflikte entstehen meist durch Gefühle, die nicht ausreichend ausgelebt oder ausgedrückt werden. Durch unsere Beratung soll die Kommunikation gefördert werden, Erwartungen und Hoffnungen, auch Angst, Trauer, Misstrauen etc. können zum Ausdruck gebracht werden. 
Daraus entwickeln wir gemeinsam passende Lösungen für Ihre Lebensumstände.

 

Mediation

Mediation ist ein freiwilliges, außergerichtliches Verfahren zum Erzielen einer Einigung oder Konfliktregelung in einem Streitfall. 

Im Unterschied zu einem gerichtlichen Verfahren haben die Beteiligten hier die Chance ihre eigenen Lösungsvorstellungen in das Ergebnis der Einigung einzubringen. 

Mediation wird in vielen Lebensbereichen angewendet. (Nachbarschaftsstreitigkeiten, Erbstreitigkeiten, Teamkonflikte…) 
Für getrennt lebende, geschiedene Paare oder Patchworkfamilien bietet sich die Mediation an, um ihre Elternschaft und Kindererziehung kooperativ weiter ausüben zu können. 
Die Regelung von Besuchskontakten, in ihrer inhaltlichen Gestaltung, gehört dabei zu den speziellen Themengebieten. 
Der Mediator fungiert dabei als neutraler, allparteilicher Gesprächsmoderator und unterstützt beim Erarbeiten einer individuellen, situationsangepassten und tragfähigen Vereinbarung. 
Innerhalb des Mediationsverfahrens wird eine Regelung für die zukünftige Gestaltung von Verhältnissen oder Aufgabenaufteilungen erzielt und nach Wunsch schriftlich festgehalten, um eine höhere Verbindlichkeit zu erreichen. 
Es gibt zusätzlich die Möglichkeit diese schriftliche Vereinbarung notariell beglaubigen zu lassen. 

Menü schließen